RP07 - 0.9.5

re:publica 07
Leben im Netz

Speakers
Volker Grassmuck
Schedule
Day 1
Room Hauptsaal
Start time 11:30
Duration 00:30
Info
ID 51
Event type Lecture
Track Gesellschaft & Politik
Language German

Von der Gutenberg- zur Turing-Galaxis

Eine kleine Geschichte der Wissensallmende

Am Anfang steht der freie Austausch von Ideen, Klängen, Bildern und Texten. Das Gerücht ist das älteste "Massenmedium" der Welt. Dann erfand Johannes Gutenberg den Buchdruck und setzte damit die Kulturindustrie, die Aufklärung und das Urheberrecht bis hin zu DRM in Gang. Ideen, Klänge, Bilder und Texte werden Waren. Es folgten die rundfunkenden Massenmedien und mit ihnen eine neue Form von Macht, Manipulation und Medientheorie. Wo Brecht und Enzensberger den Keim einer revolutionären Verwendbarkeit sahen, forderte Baudrillard die Destruktion der Medien als System der Nicht-Kommunikation. Unterdessen bahnte, ohne es darauf anzulegen, die Turingsche Revolution genau diese Destruktion der Massenmedien an. Erneut werden Ideen, Klänge, Bilder und Texte frei getauscht. Durch die schmalen Freiheitsfenster des Gesetzes ("Schranken"), durch die Freiheiten, die wir einander gewähren (Freilizenzierung) und die Freiheit, die man sich nimmt ("Piraterie"). Alle drei sind nicht angemessen für die Basisoperationen in der heutigen Wissensordnung: Re-Publikation, Re- Mixen, Re-Aktion. Die Pforten der kooperativen Wahrnehmung und der konnektive Intelligenz sind aufgestoßen. Wir haben gerade erst angefangen, uns im Offenen zu orientieren.